Die erste Sichtstunde mit Bravour gemeistert

| Mutter-Kind-Klinik Saarwald| Saarwald

Angehende Ergotherapeuten in der Klinik Saarwald

 

Seit Winter 2019 besteht eine Kooperation zwischen der Elisabeth Stiftung Birkenfeld und der Mutter-Kind-Klinik Saarwald. Dort angegliedert ist eine Schule für Ergotherapie. Angehende Ergotherapeuten können in unserer Klinik ihr Praktikum im Bereich Pädiatrie absolvieren. Solch ein Praktikum dauert  drei Monate. Bei einer Sichtprüfung handelt es sich um eine Zwischenprüfung, was die Situation wohl am besten bezeichnet. Der angehende Therapeut muss vorab einen umfangreichen Bericht erstellen und bei seinem Dozenten einreichen (Befunden, Anamnese, Zielplanung, etc.). Die angehende Therapeutin plant eine Therapieeinheit, die vom Dozenten abgenommen wird. Der sogenannte Anleiter (Betreuer im Praktikumsbetrieb) kann ebenfalls anwesend sein.

Unser Foto zeigt von links nach rechts: Laura Müller (Dozentin), Tobias Stieh (Anleiter), Selina Bauer (Prüfling). Für Frau Bauer war es die erste Sichtstunde überhaupt. Die Erleichterung ist ihr anzusehen, oder? Alles Gute und viel Erfolg weiterhin, liebe Frau Bauer!