Der Weg zur psychosomatischen Behandlung: Einweisung oder Antrag, Reservierung

In der Rehaklinik Kandertal und die Thure-von-Uexküll-Klinik werden Versicherte aller gesetzlichen und privaten Kassen aufgenommen. 

Psychosomatische Akutbehandlung

Voraussetzung für die Aufnahme zur Akutbehandlung (stationär oder teilstationär) in der Thure von Uexküll-Klinik ist eine Krankenhauseinweisung durch Ihre Ärztin oder Ihren Arzt. Akutaufnahmen sind im Einzelfall möglich, in der Regel wird Ihre Ärztin bzw. Ihr Arzt das für Sie abklären.

Bei Fragen zu freien Behandlungsplätzen hilft Ihnen die zentrale Patientenaufnahme der Klinik gerne weiter.

Psychosomatische Rehabilitation

Wenn Sie eine psychosomatische Rehabilitation machen möchten, müssen Sie als erstes einen Antrag stellen – wenn Sie berufstätig sind und gesetzlich sozialversichert in der Regel bei der Deutschen Rentenversicherung oder bei der gesetzlichen Krankenversicherung.

Für die Antragstellung stellt Ihr Arzt die notwendigen Bescheinigungen und Befundberichte aus (ärztlicher Antrag). Dann müssen Sie einen Rehaantrag bei der Rentenversicherung stellen. Dabei helfen Ihnen die Beratungsstellen der Rentenversicherung.

Weitere Informationen zur Reservierung und Terminabsprache

Die Reservierung eines Termins für stationäre psychosomatische Rehabilitation in der Rehaklinik Kandertal (Abteilung für Jugendliche und Erwachsene) oder der Thure von Uexküll-Klinik ist völlig unkompliziert und ohne lange Wartezeiten. Bei Bedarf versuchen wir, Sie kurzfristig aufzunehmen. Sobald Ihnen der Bewilligungsbescheid der Rentenversicherung (bzw. Krankenversicherung) vorliegt, rufen Sie zur Terminabsprache einfach in der Klinik an.

07626 / 902 200

Patiententelefon der Rehaklinik Kandertal

0768490 / 69 111

Patiententelefon der Thure von Uexküll-Klinik