• Endlich kommt es aus mir raus

Psychosomatische Akutbehandlung –
individuelle Therapie bei schweren Krisen

Psychosomatische Akutbehandlung ist sehr stark auf den Einzelfall zugeschnitten. Sie hilft, die körperlichen und seelischen  Symptome, unter denen Sie leiden, zu lindern und Einblick in die Belastungen und Konflikte zu gewinnen, die der Entstehung Ihrer Beschwerden zugrunde liegen. Deshalb ist das Ergebnis eines gründlichen Aufnahmeprozesses, der alle Aspekte Ihrer Erkrankung und Ihre Lebenszusammenhänge in den Blick nimmt, ein individueller Therapieplan.

Die  ganzheitliche Therapie folgt den Erkenntnissen der Psychoanalyse sowie der Paar- und Familientherapie. Wir fördern in einem strukturierten, haltgebenden Rahmen Entwicklungsprozesse der Patientinnen und Patienten, die zu einer Überwindung psychosomatischer Erkrankungen und Lebenskrisen führen. Erfahrene Fachärzte und Psychotherapeuten begleiten diesen Prozess, unterstützt werden Sie von Sport- und Bewegungstherapeuten, Gestaltungstherapeuten und vielen weiteren Fachleuten.

Neue Erfahrungen im Umgang mit sich selbst und anderen werden durch das Zusammenleben im Haus und in der Patientengruppe unterstützt. Die Angehörigen werden, wenn möglich, in den Behandlungsprozess einbezogen.

Der stationäre Aufenthalt dauert in der Regel zwischen 4 und 12 Wochen, je nach individueller Erkrankung. Von Fall zu Fall empfiehlt sich die teilstationäre Therapie – zum Teil auch als Ergänzung zur vollstationären.

weiter zur Rehabilitation

Indikationen Akut

  • psychische Störungen (Angst, Depression, posttraumatische Belastungsstörungen und Burn-Out-Syndrome)
  • Essstörungen (Anorexie, Bulimie, Adipositas)
  • somatoforme Störungen
  • funktionelle körperliche Störungen (z.B. Schwindel, Tinnitus, chronische Müdigkeitssyndrome)
  • reaktive seelische Beschwerden durch eine körperliche Grunderkrankung

Schnelle Übergänge zur Reha

Die Thure von Uexküll-Klinik bietet neben der Akutbehandlung auch Rehabilitation bei psychosomatischen Erkrankungen an. Dank der guten Zusammenarbeit mit der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg ist, wenn dies medizinisch sinnvoll erscheint, die nahtlose Verlegung aus dem Akut- in den Rehabereich möglich. Während der Reha steht nicht mehr die Therapie der Erkrankung selbst im Vordergrund, sondern die Erarbeitung neuer Perspektiven für ein aktives Leben.