Sehr geehrte Damen und Herren,


das Jahr 2021 neigt sich dem Ende entgegen. Es war ein Jahr, das Sie und uns aufgrund der Corona-Pandemie vor ganz besondere Herausforderungen gestellt hat. Ein Auf und Ab der Inzidenzen und der Anforderungen an alle von uns in ihrer Arbeit und in ihrem privaten Umfeld. 

Trotzdem ist auch im Jahr 2021 sehr viel positives passiert. Die Kur + Reha GmbH ist um zwei Standorte gewachsen, die Rehaklinik Buching in Halblech und die Mutter-Vater-Kind-Klinik Nordlicht in Horumersiel. Zwei Standorte, die aufgrund ihrer Geschichte, der Ausrichtung ihrer Arbeit und aufgrund ihres Hintergrunds bestens zu unserem Unternehmensverbund passen. Es wurden viel Weichen gestellt und der Zuwachs der beiden Fachkliniken war für Kur + Reha GmbH ein großer Erfolg, gerade und vor allem auch für die vielen weiteren Patient*innen, die wir dadurch unterstützen und ihre Gesundheit wieder verbessern können. Gemeinsam mit unsere Mitarbeiter*innen macht es große Freude, die Arbeit für all diejenigen, die unsere Hilfe brauchen zu leisten und weiterzuentwickeln.

Mit diesem Newsletter wollen wir aber auch nach vorne schauen. Mit neuen Projekten, Schwerpunkten und Auszeichnungen, die wir auf den Weg gebracht, umgesetzt und uns motiviert haben.

Ich wünsche Ihnen fröhliche Weihnachtstage und ein wirklich gutes neues Jahr 2022! Bleiben Sie gesund und optimistisch. Bei Fragen und Anregungen erreichen Sie mich unter der Telefonnummer 0761 / 453 90 11 oder per E-Mail an: melcher.franck@~@kur.org

Mit freundlichen Grüßen

Melcher Franck
Geschäftsführer

 

Die Rehakliniken FeldbergSchwabenland und Waldfrieden erhalten die Auszeichnung im Bereich „Eltern-Kind-Reha/Kuren“ in Deutschlands größtem Rehaklinik-Vergleich von FOCUS-GESUNDHEIT bereits zum dritten Mal in Folge. Neu dabei, und damit die vierte ausgezeichnete Klinik der Kur + Reha GmbH, ist die Rehaklinik Zorge. Die Rehaklinik Waldfrieden in Buckow ist zusätzlich in den Bereichen "Lunge" und "Psyche" unter den Bestplatzierten.

Die unabhängige Datenerhebung von FOCUS-GESUNDHEIT, auf deren Basis Deutschlands Top-Rehakliniken ermittelt werden, beinhaltet Empfehlungen von Ärztinnen und Ärzten, medizinischen Fachangestellten, Patientengruppen, Selbsthilfeverbänden und Sozialdienstmitarbeiter*innen sowie eine Selbstauskunft der Kliniken, z.B. über das Angebot der therapeutischen Versorgung, die personelle Situation oder spezielle Hygienemaßnamen. 

Hier finden Sie die komplette Pressemitteilung zur Auszeichnung.

 

Fast alle Familien brauchen nach der Geburt eines Kindes mit Behinderung Zeit ihren eigenen Weg zu finden. Es stellt die Betroffenen erst einmal vor vermeintlich unüberwindbare Hindernisse welche die gesamte Lebenssituation beeinträchtigen und einschneidende somatische, psychische und soziale Folgen haben. Dabei werden die Ressourcen oftmals aufgebraucht. Die Mutter-Kind-Klinik Saarwald gibt mit Ihrem Fachkonzept "Unterstützung für Mütter und Väter beim Down-Syndrom (PDF)" wirkungsvolle Unterstützung, um mit diesen Schwierigkeiten besser umgehen zu können. Ziel ist die Verringerung der Einschränkungen und Beeinträchtigungen sowie die Linderung der Beschwerden, ganz besonders aber die Verbesserung der Lebenssituation, der gesellschaftlichen Akzeptanz und sozialen Integration behinderter Menschen.

In unserer Mutter/Vater-Kind Klinik Saarwald nehmen wir gerne Kinder (und auch Erwachsene) mit Epilepsie auf. Hierbei werden zu Hause durchgeführte Behandlungen wie z.B. Krankengymnastik und Ergotherapie weiter fortgeführt. Die Eltern können ihre Anwendungen wahrnehmen, während ihre Kinder in der Kinderbetreuung gut versorgt sind. Diese können eine unbeschwerte Zeit mit anderen Kindern verbringen. Unser Therapiekonzept schließt vor allem die Integration des betroffenen Kindes ein, es nimmt an allen Veranstaltungen zusammen mit gesunden, oder auch Kindern mit anderen Erkrankungen teil. Weitere Informationen finden Sie direkt im Fachkonzept "Epilepsie"(PDF).

Übrigens: Für "Wir im Saarland - Das Magazin" hat ein Kamerateam des Saarländischen Rundfunks unsere Mutter-Kind-Klinik Saarwald besucht und einen rund 6-minütigen Beitrag mit dem Titel "Eltern-Kind-Kur - Raus aus der alltäglichen Stresssituation" mitgebracht. Sehenswert!

Hier können Sie den kompletten Beitrag in der ARD-Mediathek anschauen

 

Seit dem diesjährigen Weltkindertag am 20.09.21 hat die Rehaklinik Schwabenland eine neue Ärztliche Leitung: Herr Peter-Michael Scherliess. Als passionierter Camper und Tierliebhaber war er sofort fasziniert vom therapeutischen Potenzial des Klinik-Bauernhofes und betont die heilende Wirkung von Natur und Tier auf den Menschen, über die der erfahrene Allgemeinmediziner mit der Zusatzbezeichnung Naturheilverfahren bestens informiert ist. Ihm geht es darum, die Erfolgsgeschichte der Rehaklinik Schwabenland als eine der traditionsreichsten Mutter-Kind-Kliniken Deutschlands weiter fortzuschreiben.  Wir heißen ihn herzlich willkommen und freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Weitere Infos zur Fachklinik in Dürmentingen finden Sie hier.

 

Die Rehaklinik Waldfrieden verstärkt ihren gynäkologischen Schwerpunkt um zwei weitere medizinische Fachkonzepte: Leben nach Brustkrebs und Prävention und Unterstützung in der Schwangerschaft. Die Fachklinik in der Märkischen-Schweiz (rund 60 km östlich von Berlin gelegen) hat sich auf die Reha für Mütter mit gynäkologischen Indikationen und die Betreuung von schwangeren Müttern spezialisiert und ist damit deutschlandweit wahrscheinlich einzigartig im Bereich der Mutter-Kind-Kliniken.

Um die gesundheitliche Lage und die Lebensperspektiven der werdenden Mütter wie der Ungeborenen insbesondere in schwierigen Schwangerschaften zu verbessern, wird im Rahmen von „Prävention und Unterstützung in der Schwangerschaft“ indikationsgerecht ein individuell zugeschnittener Therapieplan erstellt, der laufend überprüft und fortgeschrieben wird. Der Therapiemix hilft den Frauen, die schwierige Phase der Schwangerschaft in eine positiv erlebte Zeit zu wenden. Eine hochwertige diagnostische Begleitung über Ultraschalluntersuchungen, Laborwerte, CTG etc. ist für die Schwangeren in der Fachklinik sichergestellt. Therapeutische Elemente sind u.a. Entlastung (z.B. durch Kinderbetreuung), Schonung (z.B. durch den Milieu-Wechsel), Ruhe, Physiotherapie (Einzelgymnastik, physikalische Therapie wie z.B. Kneipp-Anwendungen), Bewegungstherapie (z.B. Schwimmen, Gymnastik, Walken), Ernährungsberatung, Beratung zur Veränderung von problematischen Lebensgewohnheiten (z.B. Rauchen, Genussmittelabusus, Strukturierung des Tagesablaufes), psychotherapeutische Beratung im Einzelfall (z.B. nach traumatisch erlebten Geburten), familientherapeutische Beratung (z.B. Übergang zur Elternschaft), themenzentrierte Gesprächskreise (z.B. Angstabbau, Stressbewältigung, Geburtsvorbereitung, zu erwartende Probleme zwischen Geschwistern und Neugeborenem, finanzielle Hilfe vor und nach der Geburt) sowie Einübung von Entspannungsverfahren (z.B. Yoga für Schwangere, PMR).

Im Fokus von „Leben nach Brustkrebs“ steht die Unterstützung für Mütter und ihre Kinder nach der Erstbehandlung. Nicht immer können die Operationen brusterhaltend durchgeführt werden. Die daraus folgenden Brustamputationen stellen Frauen vor die Aufgabe, ihren veränderten Körper wieder akzeptieren zu lernen. Es bleibt zudem die Ungewissheit, ob der Krebs endgültig besiegt ist und wie die langfristigen Auswirkungen der Akutbehandlung sind. Mittels gezielter körperlicher und psychosozialer Behandlung werden die Patientinnen dabei unterstützt, wieder ihr Leben und das Leben ihrer Familie in den Griff zu bekommen. Durch Vorbeugen von Spätfolgen der Erstbehandlung sowie Linderung der Einschränkungen wird die Lebensqualität und Leistungsfähigkeit Schritt für Schritt wieder aufgebaut. Neben der Überwindung von Ängsten und Depressionen steht die Wissensvermittlung zu Themen wie Onkologie, Ernährung und Rekonvaleszenz am Beginn der Behandlung.

Hier finden Sie die vollständige Pressemitteilung vom 03.12.2021

Alles Infos finden Sie auf der Website der Klinik

 

In der Rehaklinik Selenter See fand vor Kurzem das Audit zur Zertifizierungen PQ-Sys® des Paritätischen Qualitätssiegels Reha statt. Das Qualitätssiegel wurde zur Empfehlung ausgesprochen, d.h. die Klinik nahe der Ostsee ist damit für das Qualitätssiegel qualifiziert. Die Rehaklinik Selenter See gehört seit Ende 2017 zur Kur + Reha Klinik GmbH, einer Tochter der Kur + Reha GmbH. Sie bietet Mutter-Kind- und Vater-Kind-Maßnahmen an – und ermöglicht auch gerne den Aufenthalt von Begleitpersonen – und liegt nahe dem Selenter See und unweit der Ostsee in Schleswig-Holstein. 

Und nach der erfolgreichen re-zertifiziert in Selent, folgte umgehend die nächste Klinik der Kur + Reha Klinik GmbH, "oben" im Norden. In der Mutter-Vater-Kind-Klinik Nordlicht in Wangerland/Horumersiel fand ebenfalls das Audit zur Zertifizierungen PQ-Sys® des Paritätischen Qualitätssiegels Reha aber auch das des Müttergenesungswerkes statt. Für beide Qualitätssiegel wurde ebenfalls die Empfehlung ausgesprochen. Die Klinik liegt wenige Minuten von der Nordsee entfernt und ist seit Januar 2021 Teil Kur + Reha Klinik GmbH.

Weitere Infos zur Klinik gibt’s auf www.klinik-nordlicht.de

 

Bitte beachten Sie unsere Corona-Themenseite mit wichtigen Hinweisen zu den Hygienekonzepten, Voraussetzungen für die Aufnahme sowie allgemeinen Hinweisen und Verhaltensregeln für den Aufenthalt.

Diese wird immer wieder auf den neuesten Stand gebracht und gibt Patient*innen einen Überblick über die Situation in unseren Kliniken: www.kur.org/corona