Liebe Leserin, lieber Leser,

das Jahr 2021 neigt sich dem Ende entgegen. Es war ein Jahr, das Sie und uns aufgrund der Corona-Pandemie vor ganz besondere Herausforderungen gestellt hat. Ein Auf und Ab der Inzidenzen und der Anforderungen an alle von uns in ihrer Arbeit und in ihrem privaten Umfeld. 

Trotzdem ist auch im Jahr 2021 sehr viel positives passiert. Die Kur + Reha GmbH ist um zwei Standorte gewachsen, die Rehaklinik Buching in Halblech und die Mutter-Vater-Kind-Klinik Nordlicht in Horumersiel. Zwei Standorte, die aufgrund ihrer Geschichte, der Ausrichtung ihrer Arbeit und aufgrund ihres Hintergrunds bestens zum Unternehmen passen. Es wurden viel Weichen gestellt und der Zuwachs der beiden Fachkliniken war für Kur + Reha GmbH ein großer Erfolg, gerade und vor allem auch für die vielen weiteren Patient*innen, die wir dadurch unterstützen und ihre Gesundheit wieder verbessern können.

Mit diesem Newsletter wollen wir aber auch nach vorne schauen. Mit neuen Projekten, Schwerpunkten und Auszeichnungen, die wir auf den Weg gebracht, umgesetzt und uns motiviert haben.

Wir wünschen Ihnen eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit, einen guten Start ins Jahr 2022 und natürlich Gesundheit für Sie und Ihre Familie.

Bleiben Sie also – wie wir – weiterhin optimistisch!

Ihr Team der Kur + Reha GmbH

 

Die Rehakliniken FeldbergSchwabenland und Waldfrieden erhalten die Auszeichnung im Bereich „Eltern-Kind-Reha/Kuren“ in Deutschlands größtem Rehaklinik-Vergleich von FOCUS-GESUNDHEIT bereits zum dritten Mal in Folge. Neu dabei, und damit die vierte ausgezeichnete Klinik der Kur + Reha GmbH, ist die Rehaklinik Zorge. Die Rehaklinik Waldfrieden in Buckow ist zusätzlich in den Bereichen "Lunge" und "Psyche" unter den Bestplatzierten.

Die unabhängige Datenerhebung von FOCUS-GESUNDHEIT, auf deren Basis Deutschlands Top-Rehakliniken ermittelt werden, beinhaltet Empfehlungen von Ärztinnen und Ärzten, medizinischen Fachangestellten, Patientengruppen, Selbsthilfeverbänden und Sozialdienstmitarbeiter*innen sowie eine Selbstauskunft der Kliniken, z.B. über das Angebot der therapeutischen Versorgung, die personelle Situation oder spezielle Hygienemaßnamen. 

Hier finden Sie die komplette Pressemitteilung zur Auszeichnung.

 

Fast alle Familien brauchen nach der Geburt eines Kindes mit Behinderung Zeit ihren eigenen Weg zu finden. Es stellt die Betroffenen erst einmal vor vermeintlich unüberwindbare Hindernisse welche die gesamte Lebenssituation beeinträchtigen und einschneidende somatische, psychische und soziale Folgen haben. Dabei werden die Ressourcen oftmals aufgebraucht. Die Mutter-Kind-Klinik Saarwald gibt mit Ihrem Fachkonzept "Unterstützung für Mütter und Väter beim Down-Syndrom (PDF)" wirkungsvolle Unterstützung, um mit diesen Schwierigkeiten besser umgehen zu können. Ziel ist die Verringerung der Einschränkungen und Beeinträchtigungen sowie die Linderung der Beschwerden, ganz besonders aber die Verbesserung der Lebenssituation, der gesellschaftlichen Akzeptanz und sozialen Integration behinderter Menschen.

In unserer Mutter/Vater-Kind Klinik Saarwald nehmen wir gerne Kinder (und auch Erwachsene) mit Epilepsie auf. Hierbei werden zu Hause durchgeführte Behandlungen wie z.B. Krankengymnastik und Ergotherapie weiter fortgeführt. Die Eltern können ihre Anwendungen wahrnehmen, während ihre Kinder in der Kinderbetreuung gut versorgt sind. Diese können eine unbeschwerte Zeit mit anderen Kindern verbringen. Unser Therapiekonzept schließt vor allem die Integration des betroffenen Kindes ein, es nimmt an allen Veranstaltungen zusammen mit gesunden, oder auch Kindern mit anderen Erkrankungen teil. Weitere Informationen finden Sie direkt im Fachkonzept "Epilepsie"(PDF).

Unser Tipp für einen ersten Eindruck: Für "Wir im Saarland - Das Magazin" hat ein Kamerateam des Saarländischen Rundfunks unsere Mutter-Kind-Klinik Saarwald besucht und einen rund 6-minütigen Beitrag mit dem Titel "Eltern-Kind-Kur - Raus aus der alltäglichen Stresssituation" mitgebracht. Sehenswert!

Hier können Sie den kompletten Beitrag in der ARD-Mediathek anschauen

 

Ihnen liegt die Kostenzusage Ihrer Krankenkasse bereits vor, Sie sitzen praktisch auf gepackten Koffern und sind flexibel? Prima!

Mit etwas Glück (und den für die Klinik passenden Indikationen) haben Sie die Möglichkeit, einen unserer wenigen Last Minute-Plätze zu ergattern. Was Sie dafür tun müssen?

Setzen Sie sich am besten direkt mit unserem Beratungsteam in Verbindung. Telefonisch (Mo – Fr von 8 – 19 Uhr) unter der kostenfreien 0800 2 23 23 73 oder schriftlich per E-Mail an info@~@kur.org oder WhatsApp 0174 / 17 47 17 6 

Einen ersten Überblick über die freien Last Minute-Plätze der kommenden drei Monate finden Sie übrigens auch in unserer Online-Abfrage.

 

Bei rund 1.000 Mitarbeiter*innen in unseren deutschlandweit 12 Fachklinken und einem Medizinischen Versorgungszentrum tut sich natürlich immer etwas. Wir wollen Ihnen heute einmal drei Mitarbeiter*innen vorstellen. Zwei neue und eine, die bereits seit rund 13 Jahren für die Kur + Reha GmbH, der Betreiberin der Rehaklinik Schwabenland, tätig ist.

Wir begrüßen Cornelia Blatter als neue Kraft im Pflegeteam in Dürmentingen:  Die vierfache Mutter freut sich, in der Rehaklinik Schwabenland erschöpften Müttern und Vätern helfen zu dürfen. In ihrer Freizeit restauriert die dynamische Oberschwäbin alte Bauernmöbel und sagt von sich: „Nachhaltigkeit ist mir sehr wichtig." Seit dem diesjährigen Weltkindertag am 20.09.21 hat die Rehaklinik Schwabenland außerdem eine neue Ärztliche Leitung: Herr Peter-Michael Scherliess.  Als passionierter Camper und Tierliebhaber war er sofort fasziniert vom therapeutischen Potenzial des Klinik-Bauernhofes und betont die heilende Wirkung von Natur und Tier auf den Menschen, über die der erfahrene Allgemeinmediziner mit der Zusatzbezeichnung Naturheilverfahren bestens informiert ist.  Ihm geht es darum, die Erfolgsgeschichte der Rehaklinik Schwabenland als eine der traditionsreichsten Mutter-Kind-Kliniken Deutschlands weiter fortzuschreiben. 

Seit 2008 arbeitet Monika Knoll für die Rehaklinik Schwabenland. Die dreifache Mutter und Krankenschwester kümmert sich aufopferungsvoll um Patientinnen und Mitarbeiterinnen. Als überzeugte Kämpferin für einen gerechten Ausgleich der Interessen setzt sie sich für alle ein, die Hilfe brauchen,  ob Mitarbeiter*innen der Kur + Reha GmbH, ob Flüchtlinge in Not oder Mütter, die jemanden zum Zuhören benötigen.  Als Leiterin des Pflegeteams hat Monika Knoll ein starkes Team geschmiedet, das den steigenden Ansprüchen der Patient*innen gerecht wird. Privat sucht sie unsere heimischen Wälder auf, in deren erholsamer Ruhe sie gerne eintaucht und die sie oft tagelang bewandert.

Wir heißen Frau Blatter und Herrn Scherliess herzlich in Dürmentingen willkommen und freuen uns natürlich auch auf eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit mit Frau Knoll.

 

Die Kinderärzte Nibras Naami und Florian Babor erleben immer wieder, dass Eltern häufig verunsichert sind wenn ihre Kinder krank werden. Auf der Suche nach Antworten ist man nach einer Online-Recherche häufig noch verwirrter als zuvor. In der Kinderarztpraxis hat man andererseits  auch nicht immer die Zeit, um auf alle Fragen ausreichend einzugehen. Hier kommen die beiden ins Spiel: Mit “Hand, Fuß, Mund” verfolgen sie einen informativen und aufklärenden Ansatz. Ohne Zeitdruck und in verständlichen Worten werden den Hörer*innen Themen aus der Kinder- & Jugendmedizin nähergebracht. Informativ und empfehlenswert.

Hier können Sie alle Folgen kostenfrei anhören.

 

Die Rehaklinik Waldfrieden verstärkt ihren gynäkologischen Schwerpunkt um zwei weitere medizinische Fachkonzepte: Leben nach Brustkrebs und Prävention und Unterstützung in der Schwangerschaft. Die Fachklinik in der Märkischen-Schweiz (rund 60 km östlich von Berlin gelegen) hat sich auf die Reha für Mütter mit gynäkologischen Indikationen und die Betreuung von schwangeren Müttern spezialisiert und ist damit deutschlandweit wahrscheinlich einzigartig im Bereich der Mutter-Kind-Kliniken.

Weitere Infos zu diesen und den anderen Fachkonzepten, finden Sie auf dieser Themenseite.

Im Rahmen der Schwerpunktangebote der Mütter bildet eine gute und nachhaltige Kinderbetreuung einen wichtigen Baustein für den Therapieerfolg.  Dabei setzt die Rehaklinik Waldfrieden nun verstärkt auf einen erlebnispädagogischen Ansatz. Getreu dem Motto "Das Leben findet draußen statt" werden die Ökosysteme Wald und See erforscht und "live" vermittelt. Hierfür verstärken ausgebildete Erlebnispädagog*innen  das Team der Kinderbetreuung. Angeboten werden tägliche Touren für einen breiten Altersbereich (je nach Alter werden die Touren angepasst). Aber auch innerhalb der Gruppenarbeit der Kinderbetreuung nimmt die Erlebnispädagogik einen höheren Stellenwert ein, so wurde u.a. ein fester "Outdoor-Tag" in die Wochenpläne integriert und der „Buckower Naturforscher“ ins Leben gerufen, ein Abzeichen, das sich die Kinder nach Lösung einiger besonderer Aufgaben während ihres Aufenthaltes verdienen können.

Infos zum Angebot für Kinder finden Sie auch hier.

 

Nach einmonatiger Bauzeit ist die Renovierung des Bewegungsraums der Rehaklinik Feldberg jetzt erfolgreich abgeschlossen. Erfreulicherweise konnten die Arbeiten wie  geplant von allen Gewerken auf einander abgestimmt durchgeführt werden und es kam zu keinen Verzögerungen. Die Termineinhaltung war vor allem wegen der nun beginnenden kälteren und nasseren Jahreszeit wichtig, denn in dieser Zeit können weniger Therapien draußen stattfinden. Der Bewegungsraum strahlt jetzt wieder in neuen Glanz. Der alte und zum Teil defekte Parkettboden und die alten Heizungen wurden ersetzt durch eine Fußbodenheizung und einen sonnengelben Linoleumboden. Auch die alte Schrankwand wurde ersetzt und ohne die dunklen Holzverkleidungen an der Wand wirkt der Raum gleich viel freundlicher. Frau Kessler, Stellvertretende Leiterin der Bewegungstherapie erzählt nach den ersten Tagen „die Patientinnen und Patienten freuen sich jetzt vor allem über die Fußbodenheizung“ und fügt dann mit einem Lächeln noch hinzu „und auch wir Therapeuten …“

Hier geht’s zur Vorher/Nacher-Ansicht

 

Seit Anfang 2020 hält SARS-CoV-2 die Welt in Atem und greift erheblich in alle Bereiche des Lebens ein. Viele der Patient*innen kommen in die Kliniken der Kur + Reha GmbH, nachdem sie entweder Schicksalsschläge hinnehmen mussten oder selbst von einer Covid-Infektion betroffen waren. Homeschooling, Homeoffice und Kontaktbeschränkungen jeglicher Art führten zu sozialer Isolation und Hilflosigkeit. Nicht selten konnte die Trauer über den Verlust eines Angehörigen nicht verarbeitet werden, weil die Kontaktbeschränkungen es nicht in gewohnter Form zuließen. Die soziale Isolation führt Familien zusätzlich an die Belastungsgrenze. Der Medienkonsum hat deutlich zugenommen und erschwert es, anschließend davon loszukommen und wieder zur sozialen Interaktion zurückzukehren. Kinder klagen über Einsamkeit, Schlafstörungen und Albträume. Bewegungsmangel und ein verändertes Essverhalten haben Gewichtszunahmen und Übergewicht zur Folge ...

Die Kur + Reha GmbH nimmt sich dieser Herausforderungen an und unterstützt die Familien und Patient*innen auf vielfältige Art. Achtsamkeitsübungen, Hilfe bei der Trauerbewältigung, Gruppeninteraktionen zur Förderung und Reflektion der Kommunikation, aber auch gezielte Bewegungsprogramme und Ernährungsberatung dienen der Wiederherstellung der psychischen, sozialen und körperlichen Gesundheit. 

Weitere Informationen zu unseren Unterstützungsangeboten – ob rehabilitativ oder vorbeugend – für Sie und Ihre Familien finden Sie auf dieser Themenseite