• Mama und mir geht´s wieder richtig gut
    Beruf, Haushalt, Kinder und Partner... viele Frauen kommen mit den Anforderungen des Alltags nicht mehr klar. Krankheiten entstehen oder verschärfen sich. Wirksame Hilfe bietet eine Mutter-Kind-Kur. weiter...
  • Kraft für mich - und meine Kinder
    Neue Kraft schöpfen, neue Ressourcen aufbauen: Vater-Kind-Kuren sind ein ideales Behandlungsangebot für Väter. Die Kinder werden während der Therapiezeiten betreut - und die vielen Vater-Kind-Angebote machen richtig Spaß. weiter...
  • Wir haben ein gemeinsames Ziel
    Wenn ein Kind oder ein Elternteil krank ist, leidet die ganze Familie mit, es kommt schnell zu ernsthaften Krisen. Damit die Familienmitglieder nicht an ihren Aufgaben im Beruf, in der Schule oder Ausbildung, bei Kindererziehung und Partnerschaft scheitern, brauchen sie kompetente Hilfe. weiter...
  • Die Gesundheit auf die Füße stellen
    Psychosomatische Erkrankungen haben viele Ursachen und unterschiedlichste Symptome. Ein ganzheitlicher Ansatz und eine medizinisch-psychisch-soziale Therapie sind für die erfolgreiche Behandlung deshalb unverzichtbar. weiter...

1990 - 2015: 25 Jahre Gesundheitsarbeit

Gesundheitsdienstleistungen und soziale Angebote müssen gut sein, hilfreich, professionell und wirtschaftlich. Der Markt ist umkämpft. Deshalb hat der Paritätische Wohlfahrtsverband Baden-Württemberg 1990 die Kur + Reha GmbH gegründet. Die "Betriebsgesellschaft Müttergenesungsheime" war die erste Ausgründung einer Verbandseinrichtung in die Rechtsform einer gemeinnützigen Gesellschaft.

Die beiden Kliniken in Feldberg und Dürmentingen waren die ersten, die von der neuen Struktur profitierten. Eine kleine, flexible Einheit, straff betriebswirtschaftlich geführt, sollte die Kräfte für ein gemeinsames Marketing bündeln, das rehabilitationsmedizinische Know How ausbauen und eine Verhandlungsposition gegenüber den Kostenträgern aufbauen. 25 Jahre sind seitdem vergangen, in denen der Kur + Reha GmbH viele Häuser, viele Aufgaben und viele Rollen zugewachsen sind.

Klinik Feldberg in den 50er Jahren

Verabschiedung von Georg Holzauer (rechts) durch den damaligen Geschäftsführer der PARITÄT, Hansjörg Böhringer

Klinik Borkum in der Nachkriegszeit

Foto mit Widerholungseffekt: Beginn von Bauarbeiten

Chronik

1990:  Ausgründung der Betriebsgesellschaft Müttergenesungsheime mit den Kliniken Feldberg und Schwabenland.

1992:  Umfirmierung in Kur + Reha GmbH.

1993:  Eröffnung der Kliniken Zorge und Waldfrieden.

1994:  Eröffnung der Rehaklinik Kandertal, zunächst in der „Schwarzwaldklinik“ im Glottertal.

1997:  Die ersten Fachkonzepte der Kliniken werden veröffentlicht.

1998:  Einführung des kostenlosen Infotelefons.

1999:  Eröffnung der Klinik auf Borkum.

2000:  Georg Holzhauer, erster Geschäftsführer der Kur + Reha GmbH, geht in den Ruhestand. Nachfolger wird Melcher Franck.

2001:  Umzug der Zentrale der Kur + Reha GmbH vom Feldberg nach Freiburg in die Helligestraße.

2002:  Die Paritätischen Dienste in Freiburg kommen zur Kur + Reha GmbH.

2003:  Gründung unserer Tochtergesellschaft Kur + Reha Klinik GmbH. Eröffnung der Klinik Saarwald und der Thure von Uexküll-Klinik.

2004:  Eine zweite Klinik wird in die Klinik Borkum integriert.

2005:  Umzug der Rehaklinik Kandertal nach Malsburg-Marzell.

2006:  Erneuter Umzug der Zentrale der Kur + Reha GmbH in die Eggstraße in Freiburg.

2007:  Gründung unserer Tochtergesellschaft Senovum GmbH.

2008:  Eva-Luise Köhler besucht die Mutter-Kind-Klinik Schwabenland anläßlich des 50jährigen Jubiläums. Eröffnung der Pflegeheime in Biberach a.d. Riß und Freiburg.  Einrichtung einer Stiftungsprofessur für Psychosomatische Medizin an der Universität Freiburg.

2011: Weitere Pflegeheime in Biberach, Aulendorf und Zeuthen kommen hinzu.

2014: Umzug der Thure von Uexküll-Klinik ins Glottertal in die Fernseh-Schwarzwaldklinik

2015: Verkauf der Senovum GmbH