• Akutbehandlung und Rehabilitation im Glottertal bei Freiburg

Kurzübersicht der Thure von Uexküll-Klinik

Ausführliche Informationen finden Sie hier auf der Klinikhomepage.

Ganzheitliche Therapie

Die Thure von Uexküll-Klinik finden Sie an einem ganz besonderen Gesundheits-Standort: im Glottertal bei Freiburg, am Rande des Südschwarzwald. Hier haben Gesundheitsangebote eine lange Tradition. Die Klinik wurde komplett saniert und erweitert, sie bietet Ihnen optimale Therapiebedingungen in einem fernsehbekannten, historischen Gebäude.

Die Thure von Uexküll-Klinik ist ein Akutkrankenhaus für psychosomatische Medizin und Psychotherapie mit einer stationären und einer teilstationären (Tagesklinik) Abteilung. Außerdem gibt es eine Abteilung für psychosomatische Rehabilitation.

 

 

Die Klinik

Die Thure von Uexkuell-Klinik hat drei Abteilungen:

Akutstation

mit 25 Behandlungsplätzen für die stationäre Akutversorgung (Krankenhaus). Es stehen Einzel- und Doppelzimmer (mit Du/WC, TV, z.T. mit Balkon) zur Verfügung. Privatpatienten werden auf einer eigenen Station untergebracht. Die historischen, komplett renovierten Zimmer sind modern eingerichtet.

Tagesklinik

mit 12 Behandlungsplätzen für die teilstationäre Akutversorgung (Krankenhaus). Die Patienten kommen morgens in die Klinik (Fahrdienst ab Freiburg Hbf) und werden tagsüber behandelt.

Reha-Abteilung

Mit 25 stilvollen Einzelzimmern für die psychosomatische Rehabilitation.

Die Klinik liegt am Ortsrand der Gemeinde Glottertal, an einem Hang oberhalb der benachbarten Rehaklinik Glotterbad.

Individuelle Therapien

Die ärztliche und therapeutische Behandlung in der Thure von Uexküll-Klinik ist in allen Abteilungen genau auf Sie zugeschnitten. Sie hilft, Ihre körperlichen und seelischen Symptome zu lindern und unterstützt Sie dabei, Wege aus der Krise zu finden.

Aufgenommen werden Patienten mit psychischen Störungen (Angst, Depression, posttraumatische Belastungsstörung, Burn out), Essstörungen (Anorexie, Bulimie, Adipositas). somatoformen Störungen, funktionellen körperlichen Störungen und reaktiven seelischen Beschwerden.

Die stationäre Akutbehandlung im Krankenhausbereich dauert in der Regel vier bis zwölf Wochen. Die Krankenhaus­­­­behandlung ist notwendig bei schweren Krisen, die bewältigt werden müssen. Sie werden von Ihrem Arzt eingewiesen, die Kosten trägt die Krankenversicherung.

Ziel einer psychosomatischen Rehabilitation in der Uexküll-Klinik ist die Rückkehr in ein "normales" Leben und die Wiederherstellung der Berufsfähigkeit. Die Rehabilitation dauert vier Wochen. Die Reha wird in der Regel bei der Rentenversicherung beantragt.

Integrierte Versorgung

Kooperation zum Wohle der Patienten wird in der Uexküll-Klinik besonders groß ge­schrie­ben. Die erfolgreiche Behandlung psycho­somatischer Erkrankungen gelingt umso besser, wenn die Beziehungen zu den niederge­lassenen Psychiatern und Psycho­therapeuten in Südbaden sehr gut sind.

Auch mit den Krankenhäusern in Freiburg arbeiten wir eng zusammen. Die Kooperation mit der Universitätsklinik Freiburg, Abteilung für Psychosomatik und Psychotherapie ist vertraglich geregelt.

Einer der großen Vorteile, die die Thure von Uexküll-Klinik Ihren Patienten bietet, ist die Zusammenarbeit im Kompetenzverbund Südbaden für Psychosomatische Medizin und Abhängigkeitserkrank­ungen. Ge­mein­sam mit der Deutschen Renten­ver­sicher­ung Baden-Württemberg und der Rehazentren gGmbH entwickeln Kliniken der Kur + Reha GmbH hier besondere Behandlungsformen. Auch leichtere Verlegungen zwischen Kliniken und zwischen ambulanter und stationärer Behandlung sind möglicht.

 

Viele weitere Informationen zur Thure von Uexküll-Klinik finden Sie auf unserer Klinikhomepage