Die Thure von Uexküll-Klinik veranstaltet Fachtagung für Ärzte und Psychotherapeuten

Seit fünf Jahren am Standort Glottertal

Am Freitag, den 31. Januar 2020, lud die Thure von Uexküll-Klinik zu einer Fachtagung ins Glottertal ein und feierte in diesem Rahmen auch ihr fünftes Jahr am Standort. Im Fokus der Veranstaltung standen Vorträge und Diskussionen zu spezifischen Indikationen und entsprechend abgestimmten Behandlungsangeboten der Fachklinik. Das Grußwort sprach Juan Victor Coseriu Pisani, Leiter Sozialmedizinischer Dienst / Reha-Management der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg.

Zentraler Schwerpunkt der Fachtagung mit rund 50 Gesundheitsprofis aus der Region war daher auch die Information über spezifische Indikationen und Therapieangebote für die individuellen Behandlungsformen unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Zuweisungswege, Kostenantragsverfahren und Möglichkeiten der Umsetzung einer sinnvollen Behandlungskette. Vorgestellt wurden die Angebote der Klinik in den Bereichen der stationären Akutbehandlung, teilstationären Akutbehandlung (Tagesklinik) sowie der Rehabilitation. Neben Informationen über die jeweiligen Krankheitsbilder und Behandlungskonzepte wurden besonders auch die Aufnahmeverfahren bzw. Zuweisungswege von den Chefärzten der Abteilungen dargestellt und Fragen der Zuweiser direkt beantwortet.

Gruppenbild v.l.n.r.: Miriam Favaloro, Stellv. Klinikleiterin und QMB, Dr. med. Michael Wenz, Chefarzt Reha,  Juan Victor Coseriu Pisani, Leiter Sozialmedizinischer Dienst / Reha-Management der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg, Dr. med. Brigitte Muck, Chefärztin Akut, Melcher Franck, Geschäftsführer Kur + Reha Klinik GmbH, Franz-Josef Luxem, Klinikleiter Thure von Uexküll-Klinik, Ingrid Weihermann, Pflegedienstleiterin.

 

Hier geht es zur kompletten Pressemitteilung.